Antworten der Wilden 1:

Was bedeutet Voltigieren für Euch?

Voltigieren ist für uns nicht einfach nur ein Termin, wo wir ein Mal in der Woche hingehen, voltigieren und wieder nach Hause. Der Sport Voltigieren, die Gruppe, das Pferd, die Trainerin sind für uns viel wichtiger geworden. Wir freuen uns auf jedes Mal, wenn endlich wieder Volti ist, auf unsere Freunde und auf unsere vielen, verschiedenen Aktionen.

Warum gefällt es Euch bei den Wilden Schläuds so gut?

Wir sind ein fröhlicher, lustiger Haufen, haben dabei ein gesundes Maß an Ehrgeiz - d.h. wir würden schon gerne irgendwann mal M werden, aber nicht um jeden Preis. Für uns sind tolle Erfolge auch die vielen kleinen Fortschritte und die schönen, aufregenden Erlebnisse mit unseren Pferden und Voltis, wie z.B.: 

✅ Unser neues Pferd Rhiannon, auch „Rhio-Phio“ genannt, ist seit Anfang 2016 in der Ausbildung. Wir lassen es langsam angehen und werden ihn hoffentlich viele lange Jahre mit im Team haben.
Wir teilen ihn mit den anderen "Wilden", d.h. aber auch: jeder von uns hat bloß ein Mal in der Woche Training auf dem Pferd. Rhio soll nur an 2-3 Wochentagen Voltigieren gehen. Ansonsten machen die Voltis Trockentraining, was ja nicht schadet☺, aber es geht dann vielleicht etwas langsamer voran. 

✅ Für uns ist das Team besonders: Jeder ist wichtig und einzigartig in der Gruppe und würde fehlen. WIR haben von allem etwas: die Pflichtbeste, die Gelenkige, die Pferdekümmerin, die gute Seele der Gruppe, die „Kleinen“, die Nachwuchstrainerin, die Kritische, die mit dem besten Stützschwung, die Fröhliche, die mit den Muckies, die Mutige, die Kreative, die Fleißige, die Quasselstrippe, ... Mehrfachnennungen möglich☺. 
✅ WIR halten zusammen – auch wenn es schwierig wird! 
Brischitt (unsere Trainerin Birgit) ist ganz stolz auf ihre inzwischen großen Mädels aus der 1ten Mannschaft, die super selbständig und erfolgreich eigene Gruppen oder Aufgabenbereiche übernommen haben und sie damit toll unterstützen und entlasten. 
✅ Wir freuen uns jedes Jahr auf unseren Volti- Schauauftritt zu Weihnachten: 
Geschichte ausdenken - Musik schneiden - Kostüme zusammenstellen – Deko basteln - Kür neu gestalten. 
Unschlagbar: Sandra als Golum oder Sophie als verängstigtes Mädchen oder Rosa und HaniJo als Winnetouch oder ganz früher Lisa als Bruce...
Das ist mal was ganz anderes als Turniere und macht mindestens genauso viel Spaß! 
Im letzten Jahr hatten wir an dem Geiselbacher Weihnachtsmarkt einen Schauauftritt auf dem Holzpferd: der "schläudische Grinch" hat sooo viel Spaß gemacht und die Leute waren echt begeistert. Wahrscheinlich haben die wenigsten jemals was von Voltigieren gehört und konnten sich nicht vorstellen, dass man wirklich auf dem galoppierenden Pferd turnen kann. 
✅ Wir könnten hier noch ewig erzählen: von den vielen kleinen Dingen, die selbst eine langweilige Endlosautofahrt zum Erlebnis werden lassen oder unserer aufregenden Pferdesuche oder unseren eigenen Volti-Turnieren oder den lustigen Action-Tagen mit Übernachtung oder unseren Fan-Fahrten nach Aachen oder den Volti-Camps oder den diversen Pizza-Essen oder den Freundschaften zu anderen Volti-Teams ...
Das ist vielleicht für andere alles ganz normal und keine Höchstleistung und nichts Außergewöhnliches – aber für uns bedeutet das alles zusammen Freundschaft und das schönste, vielseitigste und aufregendste Hobby der ganzen Welt!